Zur Anmeldung bitte Standort wählen

 Zurück zur Suche

Pechmarie - The Life of Maria Mandl
,  2014, 83 Min. | Signatur: 090001


„Pechmarie“ zeichnet in dokumentarischer Form mit Spielelementen das Leben der Putzgehilfin Maria Mandl nach, die die einfachen Verhältnisse ihrer kleinen Heimatgemeinde in Österreich verlassen wollte und – beim „Höhepunkt“ des Holocaust vom August 1943 bis November 1944 – zur Oberaufseherin des Frauenlagers in Auschwitz-Birkenau wurde. Wegen der Beteiligung an 500.000 Morden wurde Mandl in Polen gehenkt. „Pechmarie“ zeigt, wie schwer ihre Verwandten, Freunde und Opfer mit dieser Last der Erinnerung auch heute noch leben. Über diese wenig bekannte und „totgeschwiegene“ NS-Täterin fanden die Filmemacher auch einiges an Überraschungen. (dt. mit englischen Untertiteln)

Schlagworte: Holocaust, Faschismus, Krieg, Unmenschlichkeit, Konzentrationslager, Kriegsverbrecherin, Vergangenheitsbewältigung, Kinofilm
Prädikate: NNF - Official Selection Near Nazareth Festival, Gold Award Jakarta 2015
Topographie: Dokumentar-Spielfilm
Altersangabe: ab 14
Regie: David Neumayr, Christian Strasser
Externer Link: https://www.youtube.com/watch?v=wXDEcCiiEk0

In den Warenkorb legen   |       AXF-Download